Startseite> CVJM Baden Aktuell> „Alle Achtung“ – Termine für 2019 planen

CVJM Baden Aktuell

„Alle Achtung“ – Termine für 2019 planen

Die große Schulungswelle ist vorbei.

Für Leute, die neu in die Kinder- und Jugendarbeit einsteigen braucht es aber immer wieder Termine.

Sybille Wüst und ihr Schulungsteam kommen gerne zu euch in den Verein.

Auf unserer Alle Achtung-Unterseite findet ihr Kontaktinfos und Termine.

 

 

 

Zwei Erfahrungsberichte:

 

„Alle Achtung“- Schulungen – Besser als ihr Ruf

Entgegen der vielen negativen Stimmen, die ich im Vorfeld der Alle-Achtung-Schulung vernommen hatte, erwies sich dieser Abend als interessant, kurzweilig und sehr informativ. Viele waren der Meinung (ich persönlich allerdings nicht :-), eine solche Schulung wäre überflüssig und nur Schikane. Bei der Schulung selbst stellte sich dann aber heraus, dass es doch einiges gab, was man vorher noch nicht gehört, oder worüber man sich einfach noch nie Gedanken gemacht hatte. Es war interessant zu sehen, wie auch die Meinungen und Vorstellungen der Teilnehmer (teilweise) sehr gegensätzlich waren. Sybille gestaltete die Schulung sehr kurzweilig und informativ. Zu keinem Zeitpunkt gab es lange Erklärungen und Vorträge, sondern immer kurze Infos, gebündelt und auf den Punkt. Durch die Fallbeispiele war man auch „gezwungen“ sich aktiv zu beteiligen, was ebenfalls einen positiven Effekt auf die Aufmerksamkeit und Aufnahmefähigkeit der Teilnehmer hatte. So bleibt bestimmt auch einiges mehr im Gedächtnis und die Schulung war definitiv eine Bereicherung.

 

Boris, CVJM Meckesheim

 

 

Alle Achtung

 

Alle-Achtung-Aufbau-Schulung in Nöttingen

Liebevoll hatte das Vorbereitungsteam die Tische dekoriert und Snacks bereitgestellt, um diesen Pflichttermin für die Jungschar-und Jugendmitarbeitern so angenehm wie möglich zu gestalten. Sybille Wüst vertiefte für uns mit Fakten, Daten und praktischen Beispielen die schon beim Basiskurs gelegten Grundlagen zum Schutz der uns im CVJM anvertrauten Kinder. In Kleingruppen und auch im Plenum fand ein reger Austausch statt über die fiktiven Beispielgeschichten, die Sybille uns mitgebracht hatte, aber auch über persönliche Erfahrungen. Es war Raum für Fragen nach der richtigen Vorgehensweise in schwierigen Situationen. Die wichtigste Antwort darauf hieß, rechtzeitig an den richtigen Stellen um Hilfe zu bitten. Mit eben solchen Kontaktdaten wurden wir zum Ende des Abends dann auch von Sybille versorgt. 

 

Tine, CVJM Nöttingen