Startseite> CVJM Baden Aktuell> Ein FSJ ist spannend

CVJM Baden Aktuell

Ein FSJ ist spannend

Als ich im November das erste Mal in die Arche gehen konnte, war meine Freude groß. Endlich konnte auch ich mitarbeiten und die Kinder kennenlernen.

 

Doch es verlief anders als geplant:
Am Mittag spielte ich mit den Kindern "Werwolf", ein Spiel, bei dem es wichtig ist, nicht zu spicken. Doch es gab ein Mädchen, das andauernd gespickt hat und nach mehreren Versuchen, ihr zu erklären, warum das Spiel so keinen Sinn ergibt, reagierte sie mit Trotz. Sie beleidigte mich mit den schlimmsten Worten und sagte mir, dass sie mich hasse. Das verletzte mich, denn ich wusste nicht, woher die Wut kam, schließlich kannten wir uns noch nicht. Während dem Tag ging das so weiter und abends bei der Abschlussbesprechung erzählte ich der Leiterin davon. Gemeinsam beteten wir für das Mädchen und dass wir miteinander klar kommen.


Die Leiterin initiierte ein Gespräch mit der Mutter und dem Mädchen, um das Problem aus der Welt zu schaffen. Wir redeten viel darüber. Daheim angekommen, betete ich nochmal für das Mädchen, denn sie ähnelte meinem Ich von früher sehr, weshalb ich mir wünschte, dass wir uns gut verstehen.

 

Und Gott hat gewirkt: Das Mädchen, das mich schlimm beleidigt hatte, kam beim nächsten Mal auf mich zu und entschuldigte sich. Ich war sehr überrascht. Erstens, weil sie den Mut dazu hatte und zweitens, weil Gebete so kraftvoll sind, dass sie so viel Veränderung schenken können.

 

Hanna, FSJ bei JUMP

 

Du interessierst dich für ein FSJ, dann bist du hier richtig!