Startseite> CVJM Baden Aktuell> Erste interkulturelle Weihnachtsfeier im Feuerwehrhaus von Münzesheim war ein voller Erfolg

CVJM Baden Aktuell

Erste interkulturelle Weihnachtsfeier im Feuerwehrhaus von Münzesheim war ein voller Erfolg

Weihnachtsfreude hat viele Formen

Was ist eigentlich Integration? Gemeinsam feiern und lachen, gemeinsam malen und basteln, die Zeit miteinander genießen und die Herkunft ist dabei egal. Am 14.12 feierten wir in Münzesheim eine Weihnachtsfeier mit Menschen verschiedener Länder.

 

"Gemeinsam Weihnachten feiern mit Menschen aus unterschiedlichen Ländern, unterschiedlicher Kulturen und Religionen. Das ist gelebte Integration", sagte Bürgermeister Ulrich Hintermayer anerkennend bei der interkulturellen Weihnachtsfeier im Feuerwehrhaus Münzesheim. Die Stadt Kraichtal und der CVJM Baden hatten zu diesem Fest eingeladen. Rund 60 Gäste saßen in gemütlicher Runde zusammen, tranken Kaffee oder Tee und genossen das reichhaltige Mitbring-Buffet. Das Fest bot viel Raum zur Begegnung und zum "Schwätze". Für die Kinder war eine Spiel- und Bastelecke eingerichtet, die sie mit großer Freude nutzten.

 

"Beispielhaft" nannte Bürgermeister Ulrich Hintermayer in seinem Grußwort die gute Zusammenarbeit zur Integration von geflüchteten Menschen.

 

Der Bürgermeister betonte in seinem Grußwort die gute Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Ämtern und Organisationen in Kraichtal, was die Integrationsarbeit beispielhaft mache. Anschließend verbreitete die Band „The Samras" (www.subhysamra.com) weihnachtliche Stimmung mit ihren selbst geschriebenen Liedern. Es sind drei Brüder, die aus Syrien geflüchtet sind und jetzt in Mannheim leben. Sie sagen über sich selbst: „Uns hat die Musik immer begleitet auf unseren Reisen durch viele Länder.“ Und sie strahlten die Freude zur Musik auch aus.

 

The Samras

 

Zwischendurch erzählte Damaris Märte, CVJM-Sekretärin des CVJM Baden, sehr anschaulich die christliche Weihnachtsgeschichte aus der Sicht eines Hirten. Am Ende leitete Sonna Sickert, Integrationsbeauftragte der Stadt Kraichtal, die Bescherung für Kinder ein. Das Kraichtaler Christkind beschenkt nun im achten Jahr bedürftige Familien, die kein Geld haben, um ihren Kinder auch nur kleine Weihnachtsgeschenke zu kaufen.Fazit aller Beteiligten: Ein gelungenes Fest, das man wiederholen sollte.

 

 

Damaris Märte und Sonna Sickert dankten allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die zum Gelingen dieses Festes beigetragen hatten! Ein besonderer Dank ging an die Initiative "Allianz für Beteiligung" und das baden-württembergische Staatsministerium, die das Fest aus dem Programm "Beteiligungstaler - Projektfonds zur Förderung von Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung" finanziell unterstützt hatten. "Dies war uns eine große Hilfe bei der Durchführung", sagten Märte und Sickert.

 

Damaris Märte