Startseite> CVJM Baden Aktuell> Allmannsweierer Mädchenjungschar stellt ein Buch zusammen

CVJM Baden Aktuell

Allmannsweierer Mädchenjungschar stellt ein Buch zusammen

Ganz druckfrisch ist das Backbuch „Lieblingsgebäck aus Allmannsweier“, das die Mächenjungschar der evangelischen Kirche zusammengestellt und in einer Auflage von 500 Exemplaren zum Kauf anbietet. Erlös geht an Kinder in Kenia.
Was sich vor rund einem Jahr noch als theoretische Idee erwies, lag am Rande der CVJM-Orangenaktion am Wochenende nun fertig vor. Die Mädchenjungschar der evangelischen Kirchengemeinde Allmannsweier bot im Zuge der Aktion das von ihnen zusammengestellte Buch „Lieblingsgebäck aus Allmannsweier“ zum Kauf an. Am Buchprojekt haben seit Mai Aktive wie auch Mitarbeiterinnen intensiv mitgewirkt.

„Der Ansatz war, einen Beitrag für die Dorfgemeinschaft zu bieten, quasi aus Allmannsweier für Allmannsweier“, erzählt Astrid Paz vom Mitarbeiterinnen-Team. Mit einem gewissen Vorlauf wurden im Rieddorf Formulare verteilt, mit der Bitte, der Mädchenjungschar Rezeptvorschläge zu schicken, die im Buch Aufnahme finden könnten.

 

Allmannsweier

Astrid Paz ist stolz auf das Endprodukt, das Backbuch der Mädchenjungschar, mit seinen 66 Seiten. ©privat

 

Tolle Beteiligung

„Die Rückmeldung war tatsächlich sehr erfreulich, vor allem das Team des Sonntagscafés hat uns sehr unterstützt“, unterstreicht Paz. Rund 70 Rezepte wurden auf den 66 Seiten zusammengestellt, jeweils ansprechend durch Fotos unterlegt und mit ausführlichen Rezepten versehen. Für eine breite Geschmacks-Bandbreite ist gesorgt, vom Rührkuchen über süße Snacks bis hin zu herzhaftem oder auch Weihnachtsgebäck lassen sich Beispiele nachschlagen. „Wir wollten zusammen etwas Authentisches umsetzen, was mit unserem Dorf zu tun hat“, erzählt Astrid Paz. 

In den gesamten Entstehungsprozess waren die Aktiven der Mädchenjungschar involviert, auch, was den kreativen Prozess betraf. Die technische Umsetzung übernahm Astrid Paz selbst, die beruflich auch in Sachen Layout und Graphik tätig ist. „Es war keine kleine Aufgabe, mit dem Gesamtergebnis sind wir aber sehr glücklich“, zeigt sich Paz zufrieden. Eine Auflage von 500 Exemplaren wurde gedruckt und sind zum Stückpreis von acht Euro im Allmannsweierer Pfarramt sowie im „Milchhäuschen“ (Binder-Hof, Kürzeller Straße 27) erhältlich.

 

Für den guten Zweck

Der eigentliche Hintergrund des Buchs ist ein guter Zweck. Seitens des CVJM Baden wurde das Projekt „Mach was draus“ aufgelegt, mit dessen Erlös Kindern in Kenia Schulbildung ermöglicht werden soll. Die Einzelheiten wurden während des Landes-Jungscharlagers (LaJuLa) eingehender vorgestellt. 

Kurz gesagt: Der Landesverband stellt Jungscharen einen Betrag von jeweils 100 Euro zur Verfügung, der mittels verschiedenster Projekte im Zeitraum eines Jahres möglichst vervielfältigt werden soll. „Unser Projekt ist das Buch und es war schön, wie sich die Mädchen intensiv eingebracht haben“, erzählt Astrid Paz.

 

Autor: Thorsten Mühl

 

 

Quelle: Baden online