Startseite> CVJM Baden Aktuell> CVJM-Feierabend-Gottesdienst am 27.01.2019 – volles Haus, aus gutem Grund

CVJM Baden Aktuell

CVJM-Feierabend-Gottesdienst am 27.01.2019 – volles Haus, aus gutem Grund

Beim FeierAbend Gottesdienst am 27.01.2019 im CVJM-Gemeindezentrum auf dem Mäuerach brannte sozusagen „die Hütte“. Sowohl der Kirchensaal als auch der angrenzende Nebenraum waren voll besetzt – und das aus gutem Grund. Zahlreiche bekannte, aber auch etliche neue FeierAbend-Besucher sowie geladene Gäste kamen, um mit diesem Gottesdienst die Einführung des neuen Jugendreferenten des CVJM Eutingen e.V., Markus Freund, zu begleiten und zu feiern. Markus Freund bereichert seit dem 01.01.2019 als hauptamtlicher, spendenfinanzierter, Jugendreferent mit einer 50%-Stelle die Kinder- und Jugendarbeit des CVJM Eutingen e.V.. Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet.     

 

Markus Freund

 

Der Gottesdienst wurde musikalisch von Stefan Guygas (Keyboard und Orgel) und Benedict Beck (Cachon) begleitet. Die Vorsitzende des CVJM  Eutingen, Nicola Beck, begrüßte alle Besucher und Gäste und führte durch den ersten Teil des Gottesdienstes. Neben den eigentlichen Inhalten eines Gottesdienstes standen Grußworte geladener Gäste sowie eine kleine Vorstellung von Markus Freund und natürlich seine Einsegnung in den Dienst für den CVJM Eutingen e.V. auf dem Programm. In guter Tradition war es an Markus Freund, die Predigt für den Gottesdienst zu halten. Daneben erzählte Monika Fix, die zweite Vorsitzende des Vereins, in einem kleinen Überblick, wie alles begann und welche Besonderheit in dem Anstellungsverhältnis mit Markus Freund liegt. Denn dieses könnte durchaus mit dem Untertitel „(k)eine halbe Sache“ versehen werden. Der CVJM Eutingen e.V. und die Ev. Kirchengemeinde Wurmberg machen nämlich, aufgrund einer gemeinsamen Stellenausschreibung, jeweils mit einer 50%-Anstellung das aktuelle Arbeitsleben von Markus Freund aus. Dem kundigen Leser fällt an dieser Stelle vielleicht auf, dass mit dieser Konstellation „Landesgrenzen“ überschritten werden. Allerdings haben die Beteiligten in allen Vorbereitungstreffen festgestellt, dass der Bindestrich zwischen Baden und Württemberg mehr als in Ordnung ist. Mit dem CVJM und der Kirchengemeinde Wurmberg sind völlig Gleichgesinnte aufeinandergetroffen.

 

Markus Freund

 

Markus Freund, geboren in Chemnitz bzw. damals noch Karl-Marx-Stadt, hat ein abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik und absolvierte eine theologische Ausbildung am „Johanneum“ in Wuppertal. Diese Schritte waren für ihn insoweit zwingend, weil sein Herz für die Jugendarbeit schlägt, aber mindestens eben noch mehr für Gott und Jesus Christus. Deshalb kam für ihn ein berufliches Leben ohne die Möglichkeit des missionarischen Verkündigungsdienstes nicht in Frage. Nachdem eine berufliche Veränderung nicht wie geplant klappte, verschlug es Markus Freund nach fast neun Jahren im Dienst der Pforzheimer Stadtmission nun zu uns und zur Kirchengemeinde Wurmberg. Dies zu unserem dankbaren Glück. Mit seiner Ehefrau Barbara wohnt er in Wiernsheim. Nach eigener Aussage, ist sein Nachname auch sein Programm.  Jeder, der Markus Freund erlebt, nimmt ihm dies auch ohne zu zögern ab.  

 

Markus Freund hielt seine Predigt zu Markus 2,1-12: die Heilung des Gelähmten. Man spürte Markus Freund dabei deutlich ab, dass er Jesus Christus im Herzen trägt. Unser Versöhnt- Sein mit Gott sei das Wichtigste in unserem Leben. Durch Jesus Christus hat Gott dazu den entscheidenden Schritt getan. Er wartet auf uns und hält jederzeit seine Arme ausgebreitet für uns. Damit diese gute Nachricht Menschen erreicht, benutzt Gott den persönlichen Einsatz von einzelnen Menschen. So wie es die Freunde des Gelähmten mutig taten. Sie riskierten Ärger, als sie das Dach aufbrachen und den Gelähmten zu Jesus herunterließen. Wer steht uns innerlich vor Augen, dass wir für ihn/sie wirklichen Einsatz bringen, fragte der neue Jugendreferent des CVJM Eutingen provokant.

 

Es folgte die Einsegnung von Markus Freund, für seinen Dienst, durch den Vorstand des CVJM Eutingen e.V. Auf der Grundlage der „Pariser Basis“ der weltweiten CVJM-Bewegung und der Bekenntnisschriften der Ev. Kirche in Baden wurde er zu seinem Dienst verpflichtet und vom Vorstand gesegnet. Eine besondere Segnung von Markus Freund zusammen mit seiner Ehefrau Barbara schloss sich an. Die Grußworte von Pfarrer Dr. Christian Goßweiler (Ev. Pfarrgemeinde Eutingen), Samuel Gesell (Vertreter der Kirchengemeinde Wurmberg), Andreas Engel (Stellvertretender Vorsitzender des CVJM-Landesverbandes Baden) sowie Bernd Zilly (Stellvertretender Ortsvorsteher von Eutingen) rundeten diesen Teil des Gottesdienstes ab.

Ein Willkommenslied für Markus Freund durch die CVJM-Mädchenjungschar unter der Leitung von Sabine Fix, das Fürbittengebet und der Segen für die Gemeinde bildeten den Schlusspunkt

eines etwas längeren, aber dennoch kurzweiligen und fröhlichen Gottesdienstes.

Beim gemeinsamen Abendessen mit einem reichlich ausgestatteten Buffet und guten Gesprächen ließen wir den Abend ausklingen.

 

Unser Dank geht an alle Besucher und Helfer, hier besonders an die Kinderbetreuung während des Gottesdienstes. Wir vom CVJM Eutingen e.V. sind sehr dankbar, dass uns Gott mit Markus Freund so beschenkt hat. Wir freuen uns auf die gemeinsame Zeit mit ihm. Wir sind davon überzeugt, dass mit seiner Anstellung ein weiterer Meilenstein in der jungen Geschichte des CVJM Eutingen geschafft ist.

 

Vorstand des CVJM Eutingen e.V.