--- Achtung ---

Seminare sind noch nicht aktuell

Kaffeepause

  

Block 2 von 16.00 - 18.00 Uhr

  

Seminare Block 1 

 

 

Alle Achtung - Grenzen Achten vor Missbrauch schützen (Teil 1)

Die Basisschulung braucht jeder Vereinsmitarbeiter der mit Kindern und Jugendlichen zusammen arbeitet. Die Aufbauschulung ist für Freizeiten und Maßnahmen mit Übernachtungen verpflichtend. Die Basisschulung wird dabei vorausgesetzt.
Wir empfehlen Vorstandsmitgliedern, beide Schulungen zu besuchen.

 

Beim Summit können wir eine davon anbieten.

Basis oder Aufbaukurs?  - Wir richten uns nach eurem Bedarf.

Den fragen wir per doodle-Umfrage ab. Die Mail mit dem Link wird an alle geschickt, die am Summit teilnehmen.

 

Bitte beachtet: Diese Schulung dauert 3 Stunden und erstreckt sich über beide Seminarblöcke.

Sascha Alpers, CVJM Berghausen

 

 

 

Evangelisation - mal anders

Hallo Ich heiße Jonas und bin 24 Jahre alt. Ich evangelisierte in unzähligen Städten, nächtelang in Bars, flog einmal um die Welt, doch die Ernte lag eigentlich die ganze Zeit vor meiner Haustür. 

Ich werde über meine Reise mit dem Evangelium berichten und was ich dabei gelernt habe, anschließend können wir ins offene Gespräch gehen. 

Jonas Fleischhauer 

 

 

 

Wie kann ich Gruppen spannend ins Gebet führen und darin anleiten?

Gebetszeiten spannend und tief gestalten. Wir beschäftigen uns mit der Frage, wie Gebetszeiten attraktiv gestaltet werden können.

Hier wirst du verschiedene Gebetsarten miteinander kombinieren lernen, so dass du dich oder auch Gruppen ins Gebet führen kannst. Langeweile, Distanz und Desinteresse an Gebet lassen sich in Vorfreude auf Gebetszeiten umwandeln. Mach dich gerne mit uns auf den Weg auch die junge Generation wieder für Gebetszeiten von mehreren Stunden zu gewinnen.

Marius Kern. Leiter ISTL (International Seminary of Theology and Leadership)

 

 

 

Hörend beten

Gott möchte in Beziehung mit uns Leben; Gebet ist ein wichtiger Teil dieser Beziehung. Aber was wäre wenn Gebet nicht nur ein Einbahnstraßendialog wäre - was wäre wenn Gott dir dir im hier und jetzt etwas sagen möchte. Wie wir unser Herz im Gebet für Gottes Reden öffnen können, möchten wir in diesem Workshop ganz praktisch ausprobieren. Wir wollen gemeinsam hören, prüfen und üben... locker und unverkrampft in einem geschützten Rahmen.  Ein Workshop für alle die sich aus der geistlichen Komfortzone locken lassen wollen.

Bettina Herbster, Beisitzerin im Vorstand des CVJM Baden

 

 

 

 

Klagend beten

Psalmen sind Gebete aus alter Zeit und in der Bibel überliefert. In vielen Psalmen wird Gott Leid geklagt.

Gemeinsam entdecken wir es neu Leid zu klagen und auszudrücken.

Matthias Zeller, CVJM-Regionalsekretär und Leiter CVJM-Marienhof

 

 

 

Mit dem Körper beten

Kann man ohne Worte beten? Wie benutzt man seinen Körper, um Gott zu loben? Ich bin überzeugt, der Körper kann uns beim Beten unterstützen. Denn Arme und Beine können durch Bewegung Gebeten Ausdruck verleihen. Dadurch kann das Gebet ganz neu erfahren werden. Das wollen wir zusammen ausprobieren.

Alfrida Arnell, Impulse Team

 

 

 

Um Innere Heilung / Befreiung beten

„Ein Mensch sieht was vor Augen ist, der Herr aber sieht das Herz an“. So sagt es die Bibel in 1. Samuel 16,7. Das können im Positiven verborgene Talente sein; manchmal haben Sich aber auch negative Dinge in unserer Seele festgesetzt. Manchmal sind äussere Symptome dann nur eine Auswirkung, dass „innendrin“ was nicht (mehr) stimmt und es ist gut wenn wir über Heilung nicht nur oberflächlich nachdenken, sondern den ganzen Menschen mit Leib, Seele und Geist einbeziehen. In zwei Kurzen „Teachings“ von 15 Minuten wollen wir uns den Themen „innere Heilung“ und "Befreiung" annähern und dann praktisch werden.

Johannes Lanz, Gebetshausteam Heidelberg

 

 

 

Schriftlich beten

Beten verbinden wir meistens mit sprechen oder hören. Wir wollen ausprobieren, wie es ist schriftlich zu beten, dabei werden wir vielleicht überrascht sein, was für konkrete Antworten und Zusagen uns Jesus machen wird.

Albrecht Röther, CVJM-Landessekretär im  CVJM Baden

 

 

 

Sport für Kids

Speziell für unsere kleinen SUMMIT-Gäste bieten wir in der ersten Workshop-Phase Zeit zum Klettern, Toben, Ballspielen in der Sporthalle mit dem JUMP-Team an.

Bitte entsprechende Sportsachen für die Kleinen nicht vergessen und für den Transport ein Kindersitz.

Jump Sportmission aus Karlsruhe

 

 

 

 

Escape Room

Auch in diesem Jahr wird der Escape Room wieder angeboten.

Dieses Jahr noch in der alten Version, ab nächstem Jahr in neuer Auflage – auch für eure Ortsvereine zum Ausleihen mit Vertiefungsmaterial.

Worum geht’s? Deutschland 2030 – das Land hat sich verändert und Du musst fliehen. Warum? Als Team habt ihr eine Stunde Zeit um das herauszufinden und nebenbei alle wichtigen Gegenstände für die Flucht einzupacken. Dazu müsst ihr gemeinsam den Raum durchsuchen und alle versteckten Rätsel lösen…

Es werden Listen aushängen, in denen ihr euch eintragen könnt. Samstag zwischen 13:30 Uhr und 22:00 Uhr

Damaris Märte, CVJM-Sekretärin

 

 

 

 

 

 

 

 

Seminare Block 2

 

 

 

Alle Achtung - Grenzen Achten vor Missbrauch schützen (Teil 2)

siehe Alle Achtung - Grenzen achten vor Missbaruch schützen Teil 1

 

 

 

(Keine) Angst vor dem Islam!?

Deutschland 2018. Kulturelle Vielfalt, buntes Leben. Aber auch Herausforderung, Unsicherheit und Angst. Vor dem Fremden, vor dem Glauben meiner Mitmenschen. Unsicherheit im Umgang mit Muslimen, vielleicht auch bewusste Distanz und Abgrenzung als Folge.

Was aber heißt denn eigentlich „der Islam“? Wie können wir Menschen muslimischen Glaubens in Liebe und Respekt begegnen? Wie können wir Zusammenleben gestalten und Zeugnis unseres eigenen Glaubens geben? Welche Chancen haben wir dabei als Jesus-Nachfolger? Was können wir von Muslimen lernen? Mit welchen Grenzen werden wir konfrontiert?

Gemeinsam wollen wir uns auf eine Entdeckungsreise begeben und diesen Fragen nachgehen.

Damaris Märte, CVJM-Sekretärin im CVJM Baden

 

 

 

Forum proKids – innovative Arbeit mit Kindern

Wir werden einen Einblick in das Projekt proKids bekommen und uns über neue Formen von Arbeit mit Kindern auseinandersetzen. Außerdem soll Raum für Austausch über innovative Projekte vor Ort sein. Wir wollen uns hierbei austauschen, was es bereits an neuartigen Angeboten gibt und auch Ideen sammeln wie Arbeit mit Kindern heute sowie in Zukunft aussehen kann.

Damaris Dietelbach und Hendrik Schneider, CVJM-Sekretäre im CVJM Baden

 

 

 

Erste Schritte mit der Schule? Eine Chance für den CVJM!?

Zweites Netzwerktreffen Schulbezogene Jugendarbeit

Die Bildungsreformen der letzten Jahre in Baden-Württemberg haben dazu geführt, dass der Lebensraum Schule immer mehr Zeit im Leben von Kindern und Jugendlichen einnimmt. Die Teilnahme- wie auch Mitarbeitsmöglichkeiten junger Menschen in Vereins- und Freizeitgruppen sind dadurch zunehmend begrenzter. Zugleich wurden im schulischen Rahmen zahlreiche Möglichkeiten geschaffen, Vereins- und Freizeitangebote für junge Menschen in den Schulalltag zu integrieren. Häufig sind Schulen, insbesondere Ganztags-, Grund-, Gemeinschafts- und Gesamtschulen, auf der Suche nach erfahrenen Kooperationspartnern aus der Kinder- und Jugendarbeit, um an ihren Schulen vor Ort ein vielfältiges, verlässliches und qualitätsvolles Freizeitangebot für Schülerinnen und Schüler bieten zu können.

Für den CVJM als sehr erfahrenen und kompetenten Träger der außerschulischen Kinder- und Jugendarbeit, kann Schule ein relevantes und zukunftsweisendes Setting für seine Angebote sein, um junge Menschen in ihrer realen Lebenswelt zu erreichen.

Aber: Wie könnte das ganz praktisch aussehen? Welche Schritte können wir als Ortsverein konkret gehen, um in eine Kooperation mit unserer Schule am Ort einzusteigen? Was für ein Angebot könnte passen? Können wir unsere Jungschar einfach in die Schule verlagern? Diese und viele Fragen mehr wollen wir in diesem Seminar beantworten, praktische Tipps und einen einfachen "Step-by-Step" Leitfaden für deinen Start an deinem Ort weitergeben. Gerne können wir auch ganz konkret über deine Visionen, Ideen und Projekte ins Gespräch kommen.

Jonathan Grimm, CVJM-Sekretär im Regionalverband Markgräflerland und Matthias Kerschbaum, Generalsekretär im CVJM Baden

 

 

 

Jugendevangelisation!

„Jugendevangelisation! – Ein zentrales Thema für unser Leben und unsere CVJM-Arbeit. Oder doch nicht? - Warum ist das noch dran? Wie geht es? Welchen Platz hat das dauerhaft in unseren CVJMs? – In diesem Seminar gibt’s Zeit für Fragen und Antworten mit aktuellen Trends und Entwicklungen.“

Kai Günther, CVJM-Sekretär im CVJM Lebenshaus

  

 

 

 

we're doing church

Welchen Auftrag und welche Perspektiven wir als CVJM in einer sich verändernden Gesellschaft haben. 

Wir sprechen über die Problempunkte unserer klassischen CVJM Arbeit und über die Chancen die wir gerade als CVJM haben.

Wilde Ideen und gefährliche Gedanken verbunden mit der Vision Ychurch.

Ralf Zimmermann, CVJM-Regionalsekreträr im CVJM Baden

 

 

 

FEEDBACK … JA, ABER WIE?

Wir brauchen gegenseitiges Feedback, um uns persönlich weiter zu entwickeln. Daneben ist gutes Feedback motivations- und leistungsfördernd.
Feedback kann voranbringen oder lähmen, fördern oder verletzen. Wie und wann gebe ich Rückmeldung so, dass positive Impulse ausgelöst werden?
Besonders hilfreich ist gekonntes Feedback in Situationen, in denen es um Kritik und Konflikte geht. Hier ermöglicht Feedback eine Kommunikation auf Augenhöhe.

Inhalte: Warum Feedback? | Wie sag ich´s? – Die wichtigsten Regeln für professionelles Feedback | Wie fühlt es sich an? – Die Rolle des Feedbackgebers und Feedbacknehmers erleben

Volker E. Wüst, Personal- und Organisationsentwickler, Weingarten

 

 

 

Sport ist unsere Leidenschaft

Sport ist unsere Leidenschaft, die wollen wir miteinander teilen, bei gutem Wetter sind wir auf dem Sportplatz beim Parkplatz und spielen Jugger, Fußball oder anderes. Bei schlechtem Wetter haben wir eine Halle gemietet. Wer Lust hat uns JUMPler kennenzulernen und mit uns zusammen in Bewegung zu kommen, der ist hier richtig.

Jump Sportmission aus Karlsruhe

 

 

 

 

 

Escape Room

Auch in diesem Jahr wird der Escape Room wieder angeboten.

Dieses Jahr noch in der alten Version, ab nächstem Jahr in neuer Auflage – auch für eure Ortsvereine zum Ausleihen mit Vertiefungsmaterial.

Worum geht’s? Deutschland 2030 – das Land hat sich verändert und Du musst fliehen. Warum? Als Team habt ihr eine Stunde Zeit um das herauszufinden und nebenbei alle wichtigen Gegenstände für die Flucht einzupacken. Dazu müsst ihr gemeinsam den Raum durchsuchen und alle versteckten Rätsel lösen…

Es werden Listen aushängen, in denen ihr euch eintragen könnt. Samstag zwischen 13:30 Uhr und 22:00 Uhr

Damaris Märte, CVJM-Sekretärin