Startseite> CVJM Baden Aktuell> YMCA Madurai - Hilfe für das boys‘ home

CVJM Baden Aktuell

YMCA Madurai - Hilfe für das boys‘ home

Hilfe für das boys‘ home des YMCA Madurai

 

Indien. Ich war als internationale Freiwillige vor einigen Jahren in Madurai. Das halbe Jahr dort prägte mein Leben nachhaltig, und selbst jetzt vergeht kaum ein Tag, an dem ich nicht an Indien und die warmherzigen Menschen in Madurai denke. Sie alle haben einen Platz in meinem Herzen gefunden.

 

In meiner Zeit dort stellte ich vor allem eines fest: Indien ist ein Land der Extreme - das Essen ist extrem scharf, doch auch extrem lecker. Das Wetter ist extrem heiß. Der Straßenverkehr ist extrem chaotisch und laut. (Auffallend insbesondere die Kühe überall!) Und die Menschen? Die sind extrem nett, aber ein Großteil ist leider auch extrem arm. So wie die zwanzig Jungen, die momentan im boys’ home des YMCA Madurai, einem Partner des CVJM Baden, leben und lernen. Es sind Waisen, Halbwaisen oder einfach Kinder, die aus verschiedenen Gründen nicht mehr bei ihren Familien leben können.

 

Indien

 

Da ist zum Beispiel Suyramathu, der zusammen mit seinem kleinen Bruder Vickram seit fünf Jahren in diesem Heim wohnt. Wo ihr Vater ist, wissen sie nicht; die Mutter kann allein auf sich gestellt nicht für die beiden Jungen sorgen. Es war schon schwer für alle Beteiligten, als die Jungen ins boys‘ home zogen. Doch es war und ist auch eine große Chance für die beiden! Hier wohnen sie nicht nur, hier haben sie vor allem mit den anderen zusammen ein sicheres Zuhause gefunden, eine große Familie. Und sie haben gleichzeitig Zugang zu guter Schulbildung und damit ganz neue Perspektiven für ihr Leben. Suyramathu macht dieses Jahr seinen Schulabschluss und hat ein ehrgeiziges Ziel: Er möchte Polizist werden.

 

Ich selbst besuchte während meines Freiwilligendienstes mehrmals das boys‘ home und erlebte jedes Mal fröhliche, gesunde und wissbegierige Jungen und liebevolle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im extremen Gegensatz dazu traf ich aber auch sechsjährige Kinder in Slums, die tagsüber alleine auf ihre kleinen Geschwister aufpassen mussten und überhaupt keine Kindheit hatten, weil es leider nicht genug Einrichtungen wie das boys‘ home gibt. Und selbst das ist jetzt gefährdet!

Das boys‘ home des YMCA Madurai gibt es seit 1954. 63 Jahre später ist es nun kein sicheres Zuhause mehr für die Jungen, denn das Gebäude, in dem sie leben, ist baufällig. Bis spätestens Ende dieses Jahres muss darum ein neues Haus her, sonst verliert der YMCA Madurai die staatliche Erlaubnis für den Betrieb des Heimes.

 

Indien

 

Und hier kommen wir, Mitglieder und Freunde des CVJM Baden, ins Spiel. Der YMCA Madurai schafft es zwar finanziell, das Heim am Laufen zu halten, aber ein Neubau ist doch eine zu große Herausforderung, die nicht allein gestemmt werden kann. Dafür braucht es gemeinschaftliche Hilfe. Insgesamt werden 28.000 Euro benötigt. Es sind schon einige Spendensammelaktionen von uns (ehemaligen) Freiwilligen geplant, aber wir würden uns auch über Ihre (finanzielle) Unterstützung sehr freuen. Spenden können Sie unter der unten stehenden Bankverbindung.

 

Ich bin zuversichtlich, dass unsere Unterstützungsaktion erfolgreich sein wird,  und freue mich darauf, bei meinem nächsten Besuch in Madurai einen Haufen glücklicher Jungen in einem neuen Gebäude zu treffen.

 

Marsha Richarz

 

 

 

Bankverbindung

Evangelische Bank eG
IBAN: DE11 5206 0410 0000 5069 23
BIC: GENODEF1EK1

Verwendungszweck: Boys‘ home Madurai