CVJM Baden Aktuell

Delegiertenversammlung des CVJM Baden befasste sich mit der „Sehnsucht nach Heimat“

Wurzeln und Flügel

 

"Wo finden junge Menschen eine geistliche Heimat?" Das war das zentrale Thema der diesjährigen Delegiertenversammlung (DV) des CVJM Baden. Impulse hierzu gaben Sybille Wüst, CVJM-Sekretärin, im Eröffnungsgottesdienst, Friedrich Bladt, Vorsitzender und Matthias Kerschbaum, Generalsekretär des CVJM Baden in ihren Berichten.

 

DV 2017

Mit einem gemeinsamen Gottesdienst mit Abendmahl wird die diesjährige Delegiertenversammlung eröffnet.

 

Dabei wurde deutlich, der CVJM bietet sowohl als Landesverband jungen Menschen Räume an, wo sie sich entfalten, Glauben erfahren und selbst leben können, als auch in den örtlichen CVJM. Dazu gehören das CVJM-Lebenshaus in Unteröwisheim wie auch der Marienhof, ein ehemaliger Gutshof in der Nähe von Offenburg, aber auch genauso die Vereinsräume und -häuser vor Ort. "Heimat entsteht dort, wo Menschen bereit sind, Leben zu teilen", sagte Sybille Wüst. "Da entsteht Lebensraum, Gestaltungsraum und Freiraum. Hier können junge Menschen Wurzeln schlagen und es wachsen ihnen Flügel."

 

DV 2017

125 Delegierte haben sich zur Delegiertenversammlung 2017 des CVJM Baden in der Halle des CVJM Hochstetten eingefunden.

 

Matthias Kerschbaum wies darauf hin: "Es geht wesentlich darum jungen Menschen Gemeinschaft anzubieten und diese aktiv zu gestalten." Der CVJM müsse fragen, was junge Menschen heute brauchen und neue Antworten darauf finden. Friedrich Bladt beschrieb die Ereignisse des zurückliegenden Jahres unter den Stichworten "gelebte Gastfreundschaft", "Großveranstaltungen", "Menschenorientierte Begleitung" und "Wirkungen über Baden hinaus". Er schloss mit den Worten: "Unterschätze nie die Kraft, die der Himmel einer kleinen Sache verleihen kann, wenn du sie mit Liebe tust." So konnte die DV auch drei neue CVJM im Landesverband begrüßen. Diese wurden im vergangenen Jahr in Heidelberg, Freiburg und Offenburg-Rammersweier gegründet.

 

DV 2017

Neuer CVJM - Friedrich Bladt (links), Vorsitzender des CVM Baden, begrüßte mit Matthias Kerschbaum, Generalsekretär des Verbandes, den 2016 gegründeten CVJM Freiburg mit Clara Fuchs aus dem Leitungsteam des Vereins.

 

Die Arbeit des CVJM Baden steht auf einem soliden finanziellen Fundament. Dies machten die Finanzberichte deutlich von Tobias Blatz, Schatzmeister und Robin Zapf, Geschäftsführer des Verbandes, sowohl was den Jahresabschluss 2016 betrifft als auch die Planungen für die kommenden beiden Jahre. Es gelte die Waage zu halten, zwischen dem Glaubenswagnis mit der Hoffnung auf Spenden und dem akribischen Haushalten und Planen, sagte der Schatzmeister. "Dies ist immer eine Gratwanderung."

 

DV 2017

Intensive Beratungen im Plenum und in Arbeitsgruppen zum Thema "Wo finden junge Menschen eine geistliche Heimat?" bei der jährlichen Delegiertenversammlung des CVJM Baden, dem Vertretungsgremium der 68 badischen CVJM-Ortsvereine.

 

Grüße an die Versammlung kamen von Ulrike Bruinings, Landesjugendpfarrerin der Badischen Landeskirche und Karl-Heinz Stengel, Präses des CVJM Deutschland, der selbst aus dem badischen CVJM kommt. Bruinings sagte: "Landeskirche und CVJM sind gemeinsam für und mit jungen Menschen unterwegs."  Präses Stengel nannte die "missionarische Bildung" als eine übergreifende Kernaufgabe des CVJM.

 

DV 2017

"Der Kongress tanzt" - Das sportmissionarische JUMP-Team brachte die Delegierten aus 68 badischen CVJM-Ortsvereinen in Bewegung.

 

"M3" als musikmissionarischer Arbeitszweig und Kongressband der Tagung sowie "Jump" als sportmissionarischer Bereich brachten die DV auf ihre Weise in Bewegung. Beide gehen auf die Initiative von Ralf Zimmermann zurück, CVJM-Regionalsekretär, der im vergangenen Jahr sein 25jähriges Dienstjubiläum feiern konnte. Die DV ist das Vertretungsgremium der 68 Ortsvereine im CVJM-Landesverband. Die Versammlung fand mit 125 Delegierten in der Halle des CVJM Hochstetten statt, ausgerichtet vom CVJM Baden Friends.

 

Martin Stock

 

 

Artikelübersicht